Willkommen

026_webZur Geschichte des Hauses…

Der in seiner heutigen Form aus dem 18./19. Jhdt. stammende behäbige Mauerbau mit seiner klar gegliedereten Schauseite zur Strasse hin war/ist zusätzlich von einer breiten Labe (Mittelflur im Inneren des Gebäudes) geprägt.
Gesicherte, historische Nachweise reichen bis in das 16. Jahrhundert zurück. Mit Silvester Obermayr-Egger, beginnt um 1600 die lange Reihe der „Wirte und Gastgeber“, „Wein und Branntweinflaschler“ im Einkehrgasthaus Burg Heimfels. Sie endet im Jahre 1747 mit dem letzten Obermayr Johann, um im selben Jahr mit Simon Fux ihre Fortsetzung zu finden. Derselbe wird von Josef Achamer agbelöst, in dessen Rechte Berhard Achamer tritt und das Wirtsgwerbe weit über die „Franzosenzeit“ (1809) hinaus betreibt.
Im Jahre 1788 ging ein unvergessliches Sturm-, Hagel- und Donnerwetter nieder und richtete sowohl an der Burg selbst, als auch am Gasthaus große Schäden an.
Mit Dezember 2002 haben wir, Familie Schneider aus Sillian, den Gasthof mit 5 Ferienappartements von der Familie Begher gepachtet und es uns zum Ziel gemacht, nach beinahe 30 Jahren „Dornröschenschlaf“ die alte Tiroler Tradition dieses Gasthofes wieder fortzuführen.

„Die Beständigkeit eines Landgasthauses mit der Vornehmheit heimischer Ess- und Trinkkultur verbinden“

Gemeinsam mit unserem Team möchten wir dieses kostbare Gut aus der Vergangenheit, welches ein „Einkehrgasthaus“ zu dem macht, was es ist, in der Gegenwart unseren Gästen vermitteln, und auch in der Zukunft nicht darauf vergessen.

Ihre Fam. Schneider

Aktuell

Betriebsurlaub

21.11 bis einschließlich 6.12.2016